Lexware-LOGO | XimantiX Referenz

XRechnung im Einsatz bei Lexware

E-Invoicing-Spezialist XimantiX sorgt für reibungslosen
E-Rechnungsversand aus Lexware-Software

München, 22.04.2020 – Ab sofort müssen sich Nutzer der beliebten Fakturierungs- und Warenwirtschafts-Software von Lexware keine Sorgen mehr darüber machen, ob und wie sie zukünftig elektronische Rechnungen verschicken. Die leistungsstarke Schnittstelle zum „eBeleg Service – Ausgang“ des erfahrenen Münchner E-Invoicing-Providers XimantiX und die einfache, intuitive Umsetzung in den Lexware Programmen machen es möglich.

Seit vielen Jahren steht Lexware für leistungsstarke, leicht verständliche und praktische Softwarelösungen, mit denen auch kleine und mittlere Betriebe sowie Handwerker ihre Finanz- und Geschäftsprozesse in der Buchhaltung und Warenwirtschaft ohne großen Aufwand umsetzen können. Mit den im Laufe dieses Jahres in Kraft tretenden neuen Vorschriften zur elektronischen Rechnungsstellung an die öffentliche Verwaltung (z.B. die E-Rechnungs-Verordnung des Bundes, kurz E-Rech-VO) stehen viele Rechnungssteller jedoch vor großen digitalen Herausforderungen. Denn Rechnungen an Behörden und Unternehmen der öffentlichen Hand werden – auf Ebene des Bundes Ende 2020, für Länder und Kommunen sechs Monate später – nur noch in strukturierter elektronischer Form akzeptiert. Einfache PDF-Rechnungen oder gar Rechnungen in Papierform sind dann nicht mehr möglich.

„Als Vorreiter der Digitalisierung in KMU und Handwerk war es uns deshalb besonders wichtig, unseren Kunden eine ebenso einfache wie sichere Lösung anzubieten, mit der diese den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht werden können“, erklärt 

Dunja Wolf, Produkt Owner Lexware faktura+auftrag und Lexware warenwirtschaft pro/premium.

Dunja Wolf - Projektmanager/Product Owner CSPO - Haufe Group

Lexware-Anwender erhalten eine Lösung ohne initiale Kosten, die direkt die strukturierten Daten aus den Lexware-Ursprungsdaten zum Rechnungsdokument mitliefert. So wird eine hundertprozentige Übereinstimmung der Daten sichergestellt. Nach einmaliger Anmeldung für die eRechnung bzw. Poststelle können Lexware-Anwender Rechnungen – und demnächst auch mit zusätzlichen Anhängen – per Knopfdruck versenden.

Und tatsächlich: Lexware-Kunden schätzen die neue Funktion:

„Ich drücke in meinem Lexware-Programm aufs Knöpfchen und das wars. Weitere Vorteile der neuen XRechnung sind der papierlose Datenaustausch und der damit einhergehende positive Beitrag zum Umweltschutz“, so 

Candy Jentzsch, Geschäftsführer der Raumdesign Jentzsch GmbH und Kunde von Lexware.

Die vom Münchner E-Invoicing-Spezialisten XimantiX bereitgestellte Schnittstelle ermöglicht nach einmaliger vorausgegangener Anmeldung den reibungslosen Rechnungsversand in gleich mehreren gängigen E-Rechnungsformaten wie eRechnung (signiert), ZUGFeRD 2.0 (basic/comfort) und der neuen XRechnung. Und das nicht nur an die öffentliche Verwaltung und Behörden, sondern auch an alle öffentlichen Unternehmen wie Abfallbetriebe, Straßenmeistereien oder Verkehrsgesellschaften.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklern von Lexware die Implementierung der neuen, gesetzlich vorgeschriebenen E-Invoicing-Formate zum Rechnungsaustausch frühzeitig umsetzen konnten. So können Lexware Anwender schon vor den gesetzlichen Verpflichtungen für Rechnungsstellerkostengünstig Rechnungen an Behörden versenden.“, so 

Reinhard Wild, Geschäftsführer der Ximantix Software GmbH.

Reinhard Wild - Geschäftsführer - PR Foto

Mehr über die zeit- und kostensparenden Möglichkeiten, elektronische Rechnungen im vorgeschriebenen Format direkt aus der gewohnten Lexware-Softwareumgebung zu verschicken, erfahren Sie hier: https://shop.lexware.de/erechnung