BMW fordert E-Rechnung von seinen Lieferanten - News - Beitrag - Bild

BMW verpflichtet Lieferanten zur eRechnung

XimantiX bietet einfache Lösung zur Umstellung auf elektronischen Rechnungsversand

Die BMW Group verpflichtet zukünftig alle Lieferanten zum elektronischen Rechnungsaustausch (eInvoicing). XimantiX unterstützt betroffene Lieferanten als spezialisierter eInvoicing Dienstleister nun mit einer einfachen, schnellen und unkomplizierten Lösung, die den vorgeschriebenen E-Rechnungsversand an die neue eINVOICE EXCHANGE PLATFORM aus dem eigenen ERP-System heraus ermöglicht.

Die Ankündigung der BMW Group von Anfang März 2020, zeitnah alle Zulieferer zur elektronischen Rechnungsstellung zu verpflichten, stellt viele der betroffenen Betriebe vor eine große Herausforderung. Denn wer seine Rechnungen an den Münchner Autobauer und dessen Firmen bisher lediglich postalisch, per E-Mail oder auf einem anderen – ab sofort nicht mehr zugelassenen – Weg gestellt hat, muss nun schleunigst handeln.

Konkret bedeutet das: Wer zukünftig weiter Geschäfte mit BMW machen will, muss die eigenen Rechnungsausgangsprozesse auf den so genannten Electronic Data Interchange (EDI) per Direktverbindung (OFTP2, AS2 oder SMTP), VAN oder Webapplikation umstellen. Die übermittelten Rechnungsdatensätze müssen zudem in einem der zugelassenen eInvoicing-Formate VDA4938, VDA4983, ZUGFeRD oder FatturaPA bereitgestellt werden.

Interessanterweise gehört die ab 18. April 2020 für alle Rechnungsempfänger der öffentlichen Verwaltung vorgeschriebene XRechnung (noch) nicht zu den von BMW zugelassenen eInvoicing-Standards. Ein Umstand, der vielen Lieferanten gleich doppelt Kopfschmerzen bereiten dürfte. Denn wer gleichzeitig auch Rechnungsempfänger der öffentlichen Hand beliefert, muss nun gleich mehrere, völlig unterschiedliche eRechnungsvorgaben erfüllen.

Einfache Lösung zum eRechnungs-Austausch mit BMW

Mit den bewährten eBeleg Services des Münchner Spezialdienstleisters XimantiX können betroffene Lieferanten die notwendigen Umstellungen ohne erhebliche Neuinvestitionen in Hard- und Software bewerkstelligen. Denn als cloudbasierter Webservice mit bewährten Schnittstellen zu den gängigsten ERP-Systemlösungen wie SAP, Navision, eGecko oder ALPHAPLAN erfolgt die Integration in die bestehende IT-Umgebung denkbar einfach, kostengünstig und schnell. Zudem ist auch die Anbindung an individuelle Buchhaltungs- und Softwarelösungen möglich – und das in der Regel ebenfalls sehr schnell und einfach.

Mehr über die zeit- und kostensparenden Möglichkeiten, elektronische Rechnungen im vorgeschriebenen Format direkt aus der gewohnten ERP-Softwareumgebung zu verschicken, erfahren Sie hier: www.ximantix.de/belegausgang